COVID-19

Liebe Kunden und Freunde unserer Tanzschule,

In der 15. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wird aufbauend auf den bisher geltenden Maßnahmen – folgendes neu geregelt:

1. Der Zugang zu Sportstätten und zur praktischen Sportausbildung darf nur durch Anbieter, Veranstalter, Betreiber, Besucher, Beschäftigte und ehrenamtlich Tätige erfolgen, soweit diese geimpft oder genesen und zusätzlich über einen Testnachweis verfügen.

Minderjährige Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen sowie noch nicht eingeschulte Kinder haben auch bei 2G Plus Zutritt unabhängig von Ihrem Impfstatus, ungeimpfte Kinder über 12 Jahren allerdings nur zur Sportausübung, nicht als Zuschauer. Sie müssen auch nicht gesondert getestet werden.

Zulässige Tests sind:

  • PCR-Test, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde.

  • PoC-Antigentest, der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde.

  • Ein unter Aufsicht vorgenommener Antigentests zur Eigenanwendung durch Laien (Selbsttests) vor Ort, der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde.

2. Hotspot-Regelung: In Landkreisen und kreisfreien Städten, die eine 7-Tage-Inzidenz von 1.000 überschreiten, gilt ein regionaler Hotspot-Lockdown. Hier gilt: Sportstätten sind geschlossen.

  • Unberührt bleibt der Wettkampf- und Trainingsbetrieb der Berufssportler sowie der Leistungssportler der Bundes- und Landeskader, soweit die Anwesenheit von Zuschauern ausgeschlossen ist und Zutritt zur Sportstätte nur solche Personen erhalten, die für den Wettkampf- oder Trainingsbetrieb oder die mediale Berichterstattung erforderlich sind.

3. Für Ungeimpfte / Nichtgenesene gelten landesweit Kontaktbeschränkungen: Sie dürfen sich nur bis zusammen maximal fünf Personen aus maximal zwei Haushalten treffen. Geimpfte, Genesene und Kinder unter 12 Jahren zählen nicht mit.

Regelung für ehrenamtliche und Trainer in den Sportstätten:

Anbieter, Veranstalter, Betreiber, Beschäftigte und ehrenamtlich Tätige, die im Sinne des § 2 Nr. 2 und 4 SchAusnahmV weder geimpft noch genesen sind und die Kundenkontakt haben, müssen an mindestens zwei verschiedenen Tagen pro Woche über einen negativen PCR-Test verfügen.

 

Hygieneregeln:

  • Bitte achten Sie darauf, dass der gewohnte Eingang vorübergehend gesperrt ist und ein Eingang direkt in die Tanzschule geöffnet wird (wie bisher). Bitte denken Sie daran, das Parkett nicht mit Straßenschuhen zu betreten.

  • Beim Betreten der Räume sowie beim Benutzen der Garderoben/Sanitäranlagen muss eine FFP2-Maske getragen werden. Lediglich auf der Fläche während des Tanzens und Sports kann die Maske weggelassen werden.

  • Bitte benutzen Sie die zur Verfügung gestellten Desinfektionsmittel und achten Sie auf die allgemeinen Hygienevorschriften (Aushänge in der Tanzschule).

  • Ist die Dauer eines Kurses auf 90 Minuten oder länger angesetzt, muss nach 60 Minuten eine Pause eingeplant werden, um genügend Frischluft zu ermöglichen.

  • In der gesamten Tanzschule ist der Mindestabstand zwischen Teilnehmern/Paaren von 1,5 m zu wahren.

  • Die Nichteinhaltung der Mindestabstandsregel von 1,5 Metern ist nur den Personen gestattet, für die im Verhältnis zueinander die allgemeine Kontaktbeschränkung nicht gilt (z. B. Personen des eigenen Hausstands).

  • Vorübergehend werden in der Tanzschule keine Getränke angeboten.

  • Folgende Personen müssen wir bitten, dem Unterricht fern zu bleiben:

    Ausschluss vom Sportbetrieb in Sportstätten für

-  Personen mit nachgewiesener SARS-CoV-2-Infektion,

-  Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen, zu

Ausnahmen wird hier auf die jeweils aktuell gültigen infektionsschutzrechtlichen Vorgaben verwiesen,

-  Personen, die einer Quarantänemaßnahme unterliegen,

-  Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen

Symptomen jeder Schwere (wie z. B. Atemnot, Husten, Schnupfen) oder für eine Infektion mit SARS-CoV-2 spezifischen Symptomen (Verlust des Geruchs- oder Geschmacksinnes).

Wir freuen uns auf Sie!

INSTAGRAM

YouTube

  • YouTube

PRESSE

image.png