Antonia Schwarz

_MG_2029.jpg

Antonia Schwarz erhielt von Kindheit an eine breit gefächerte musikalische Ausbildung, beginnend im Kindergartenalter mit der „Musikalischen Früherziehung“ an der Städtischen Musikschule Passau. Daran schloss sich, zeitgleich mit der Einschulung, ihr erster Unterricht im Fach Blockflöte an. Im Alter von neun Jahren nahm sie erstmals bei „Jugend Musiziert“ teil und errang damals in der Altersgruppe 1b einen ersten Preis. Dem sollten noch viele weitere folgen, die letzte Wettbewerbsteilnahme war ihre achtzehnte (darunter ein zweiter Platz beim Bundeswettbewerb)

Neben der Blockflöte erhielt die Abiturientin des Auersperg-Gymnasiums auch lange Jahre Kontrabassunterricht. Auf diesem Instrument unternahm sie im damals noch ungewöhnlichen Alter von 10 Jahren ihre ersten Gehversuche – auf dem Prototypen eines „Minibasses“ – in giftgrün! 

Am Gymnasium Freudenhain erhielt  sie zusätzlich ab der 6. Klasse Klavierunterricht, der E-Bass komplettierte die Palette ihrer Instrumente.

Dass die Musik auch auf ihrem weiteren Lebensweg eine große Rolle spielen sollte, stand fest.

2012 übersiedelte sie nach München, um an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation ihren Bachelor of Arts in Medienmanagement (Schwerpunkt Musikmanagement) zu absolvieren. Ein Semester des Studiums schloss sie in San Diego, Kalifornien im Fach Business Administrations ab. 2016 begann sie ihren Master in Kultur- und Musikmanagement an der Hochschule für Musik und Theater in München. Ihre Master-Arbeit schrieb sie am Goethe Institut zum Thema Virtual Realty. Während ihres Studiums ließ sie mehrere Projekte nebenher laufen, wie bspw. die Organisation der Bayerischen Basstage, eine Stelle als wissenschaftliche Hilfskraft in einer Künstleragentur, Design- und Marketing-Aufträge.

2018 entschied sich Antonia, das Tanzen, das sie bis dahin neben dem Studium betrieb, vom Hobby zum Beruf zu machen. Seit 2019 tanzt sie mit Valera Musuc. 

_MG_1208.jpg

Erfolge

  • Deutsche Meisterin der Professionals über 10 Tänze

20211112_BV_10753.jpg
20211112_BV_11122.jpg